Probiotika können Stress reduzieren | Allgemeines

Chronischer Stress kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen der Darmflora und der Stimmung sowie dem Angstempfinden gibt. Die Sisu-Studie ist eine dieser Studien, die untersuchte, wie Probiotika das Stressempfinden modulieren und die Stimmung sowie das Wohlbefinden stärken können. Patterson und ihr Team teilten 120 gesunde Erwachsene zwischen 18 und 45 Jahren in zwei Gruppen auf. Über einen Studienzeitraum von 5 Wochen erhielt eine Gruppe täglich 17,5 Milliarden koloniebildende Einheiten (KBE) der probiotischen Kultur Lacticaseibacillus paracasei, die andere Gruppe ein Placebo.

Erwachsene der Probiotika-Gruppe reagierten nach Studienende auf einen Stresstest mit einer geringeren Herzfrequenz als vor der Studie. Dies war jedoch nur bei Personen mit einem zuvor niedrigen Stresslevel der Fall. In der Subgruppenanalyse zeigte sich, dass sich Erwachsene der Probiotika-Gruppe durch den Stresstest weniger erschöpft fühlten und am Abend geringere Cortisolspiegel aufwiesen. Des Weiteren empfanden Frauen weniger Stress im Allgemeinen und Teilnehmer mit einem ausgangs hohen Stresslevel fühlten sich nach dem Schlaf besser erholt als zuvor.

Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, dass Probiotika den Umgang mit Stress verbessern können. Das Ausmaß der Wirkung ist jedoch abhängig vom Geschlecht und der Ausgangssituation.

Patterson E, Griffin SM, Ibarra A, Ellsiepen E, Hellhammer J.
acticaseibacillus paracasei Lpc-37® improves psychological and physiological markers of stress and anxiety in healthy adults: a randomized, double-blind, placebo-controlled and parallel clinical trial (the Sisu study).
Neurobiol Stress. 2020 November; 13: 100277