Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA unterstützen Gehirngesundheit im Alter | Allgemeines

Die Wirkung oder Nicht-Wirkung von marinen Omega-3-Fettsäuren auf die Gehirngesundheit im Alter und die Verhinderung des kognitiven Abbaus wird in der Wissenschaft intensiv diskutiert. Eine Metaanalyse stützt nun die Meinung der Befürworter. In dieser Metaanalyse, die ausschließlich die aussagekräftigsten Studien einbezog, untersuchten chinesische Wissenschaftler den Einfluss der Einnahme der marinen Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) auf die Gehirnleistung. In den randomisierten und placebokontrollierten Studien nahmen nur Teilnehmer teil, die einen kognitiven Leistungsrückgang im Alter aufwiesen.

Aufgrund der hohen Ansprüche an die Studienqualität wurden nur sieben Interventionsstudien in die Auswertung einbezogen. Die Auswertung der Studien kam zu dem Ergebnis, dass marine Omega-3-Fettsäuren das Ausmaß des kognitiven Leistungsrückgangs im Alter lindern konnten.

EPA und DHA haben einen positiven Effekt auf die Gehirngesundheit und können einem kognitiven Leistungsrückgang im Alter entgegenwirken.

Zhang X, Han H, Ge X, Liu L, Wang T, Yu H.
Effect of n-3 long-chain polyunsaturated fatty acids on mild cognitive impairment: a meta-analysis of randomized clinical trials.
Eur J Clin Nutr. 2019 Dezember

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.